Hatha-Yoga

Yoga ist ein jahrtausende altes Übungsprinzip aus Indien. Es ist ein Instrument der Ganzheit, das uns dazu verhilft, Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Die Yogaschule Salzgitter praktiziert und lehrt die Richtung des Hatha-Yoga. Das Wort Hatha kommt aus dem Sanskrit (alte indogermanische Sprache) und bedeutet

  • Ha (Sonne, männliche aktive Energie)
  • Tha (Mond, weibliche ruhende Energie).

Hatha-Yoga verbindet also die Gegensätze miteinander, die in jedem von uns vorhanden sind. Sie spiegeln sich wieder in der gesamten Yoga-Stunde. Die Wechsel zwischen ruhigen und dynamischen Phasen bzw. zwischen An- und Entspannung.

Hatha-Yoga besteht aus fünf Säulen.

  1. Entspannung
  2. Körperübungen (Asanas)
  3. Atemübungen (Pranayama)
  4. Positives Denken (Meditation)
  5. Gesunde Ernährung

Ich unterrichte in der Tradition von Swami Sivananda (1887-1963), einem Arzt aus Indien, der den integralen Yoga nach Europa brachte.
Er unterrichtete Schüler in der ganzen Welt und schrieb über 200 Bücher.

Warum Yoga ?

Yoga hat eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele.
Wer regelmäßig Yoga praktiziert, wird sich erfahrungsgemäß besser und fitter fühlen und ein neues Körpergefühl entwickeln.

Regelmäßiges Yoga kann u.a. folgende Punkte positiv verändern:

  • Linderung von Rückenbeschwerden
  • Positiver Einfluss auf Atemwegserkrankungen
  • Abbau von Stress
  • Verbesserung des Körpergefühls
  • Entspannung auf körperlicher und mentaler Ebene
  • Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands
  • Linderung von Schlafstörungen
  • Steigerung von Freude und Gelassenheit
  • Stärkung des Selbstvertrauen
  • Anregung des Stoffwechsels